Skip to main content

McKinsey übernimmt Nürnberger Software-Unternehmen Orpheus

McKinsey übernimmt Nürnberger Software-Unternehmen Orpheus

Die Orpheus GmbH, Nürnberg ist ein führender Anbieter von Software für Transparenz und Potenzialanalytik im strategischen Einkauf - Neues Angebot “Spend Intelligence by McKinsey” verbindet KI-basierte Analytik mit fundiertem Fachwissen über den Beschaffungsmarkt

Die Strategieberatung McKinsey & Company übernimmt die Orpheus GmbH mit Sitz in Nürnberg, einen führenden Anbieter von Software für Transparenz und Potenzialanalytik im strategischen Einkauf. Die Software von Orpheus unterstützt Unternehmen bei der Optimierung aller firmenweiten externen Ausgaben. Durch die Übernahme von Orpheus bietet McKinsey seinen Klienten ein neues Angebot: „Spend Intelligence by McKinsey“. Dieses schafft Transparenz über unternehmensweit verteilte Einkaufsdaten, ermöglicht Ausgaben- und Kostenanalysen sowie die Steuerung und Messung von Einkaufserfolgen.

Neues Angebot "Spend Intelligence by McKinsey"

Das neue Angebot von McKinsey verbindet KI-basierte Analytik mit fundiertem Fachwissen über den Beschaffungsmarkt und bietet innovative Servicemodelle. Neben der Software erhalten Klienten auf Wunsch auch Unterstützung bei den Datenanalysen oder können diese ganz extern vergeben. Die so gewonnenen Einblicke werden dem Einkauf mehr strategische und wirtschaftliche Relevanz verleihen. Bislang nicht erkannte Potenziale in den Einkaufsdaten können nun vollumfänglich identifiziert und nachhaltig realisiert werden.

Die Orpheus GmbH wurde 2005 in Nürnberg gegründet. Das Unternehmen verfügt über einen branchenübergreifenden Kundenstamm und bietet u.a. Lösungen für folgende Bereiche an: automatisiertes Daten-Management zur Aufbereitung und Kategorisierung von Einkaufsdaten, KI-basierte Potenzialanalysen (über automatisierte Analyse-BOTs) sowie die Erfolgsmessung neuer Einkaufsinitiativen.

Service adressiert unterschiedliche Entscheidergruppen

Spend Intelligence by McKinsey wird zum integralen Bestandteil eines strategischen Einkaufs der Zukunft entlang der Wertschöpfungskette. Beispiele sind die Verwaltung von Budgets und Kosten zur Vorbeugung und Minimierung von Lieferrisiken oder zur Sicherstellung der Compliance. Damit spricht der neue Service unterschiedliche Entscheidergruppen an: Einkaufsleiter (CPOs), Finanzvorstände (CFOs) oder strategische Einkäufer. 

Entsprechend ihrer Bedürfnisse können  Klienten aus verschiedenen Software-Modulen und Services wählen: Projektbasierte Spend Cubes und Potenzialanalysen; Softwarelizenzen; Managed Analytics und Maßnahmenmanagement.

„Wir freuen uns, mit der Übernahme der Orpheus GmbH das Angebot für unsere Klienten weiter auszubauen. Dank einer innovativen Kombination aus Daten, Software, Category-Sourcing-Expertise und Beratungsleistungen bietet unser neuer Service den Klienten einen tieferen und konsistenteren Blick auf die Optimierungsmöglichkeiten des strategischen Einkaufs", sagt Philipp Radtke, Seniorpartner im Münchener Büro von McKinsey und globaler Co-Leiter der Operations Practice.

Radtke: „Mit der Einführung von Spend Intelligence by McKinsey wandelt sich die für Anwender so komplexe wie unterschätzte Disziplin des Einkaufs-Controllings in eine neue Wertschöpfungsquelle.“

Jörg Dittrich, Mitgründer und Geschäftsführer der Orpheus GmbH: „Gemeinsam mit McKinsey können wir Software, künstliche Intelligenz und Beratung zusammenführen, um etwas wirklich Neues zu schaffen."

 
 
 

Ansprechpartner