Digitalisierung im Gesundheitswesen: die 34- Milliarden-Euro-Chance für Deutschland

Digitalisierung im Gesundheitswesen: die 34- Milliarden-Euro-Chance für Deutschland

McKinsey-Studie: Einsatz digitaler Technologien senkt Gesundheits- und Versorgungskosten um 12% – Größter Nutzen durch elektronische Patientenakte und Online-Beratung

Durch den Einsatz digitaler Technologien könnten im deutschen Gesundheitswesen bis zu 34 Mrd. Euro jährlich eingespart werden. Dies entspricht rund 12% der gesamten jährlichen Gesundheits- und Versorgungskosten von zuletzt 290 Mrd. Euro. Das größte Nutzenpotenzial bieten dabei die elektronische Patientenakte und elektronische Rezepte sowie webbasierte Interaktionen zwischen Arzt und Patient.
Dies sind die zentralen Ergebnisse einer neuen Studie von McKinsey & Company mit dem Titel „Digitalisierung im Gesundheitswesen: die Chancen für Deutschland“. McKinsey hat für die Studie auf Basis von mehr als 500 internationalen Forschungsdokumenten das Verbesserungspotenzial von 26 digitalen Gesundheitstechnologien analysiert und in Experteninterviews überprüft. Kooperationspartner für die Studie ist der Bundesverband Managed Care e.V. (BMC).

Weiterführende Links: