Skip to main content

Studie: Jeder Deutsche erhält im Schnitt 24 Pakete pro Jahr

McKinsey-Studie: Jeder Deutsche erhält im Schnitt 24 Pakete pro Jahr

Der Boom des Onlinehandels wird anhalten: Bis 2030 wird der weltweite Markt jährlich um 10% wachsen – und damit fünfmal schneller als der stationäre Handel. Der Anteil des Onlinehandels wird von heute 9% auf dann 25 bis 30% ansteigen. Dieser Megatrend wird bis 2025 zusätzliche weltweite Umsätze von bis zu 8 Billionen Euro im Handel schaffen. Das hat Folgen auch für die Paketlogistik: 70 bis 80% aller im Internet gekauften Waren werden verschickt. Jeder Deutsche erhielt zuletzt im Schnitt 24 Pakete pro Jahr. Größer ist das Paketvolumen pro Kopf nur in China, wo es 70 Pakete im Jahr sind. Dies sind die Ergebnisse einer neuen McKinsey-Studie mit dem Titel „The endgame for postal networks. How to win in the age of e-commerce“. Für die Studie hat McKinsey die Paketmärkte in 17 Ländern untersucht. 

Gleichzeitig nimmt die Zahl der Briefe kontinuierlich ab. Zwar erwirtschaften Postunternehmen derzeit 40% ihres weltweiten Umsatzes noch mit dem Briefgeschäft, allerdings hat das Volumen in allen großen Märkten im Vergleich zu den Höchstwerten um 30% abgenommen: Im Jahr 2005 lag das Verhältnis von Brief zu Paket im Gesamtmarkt bei 20:1 – heute liegt es nur noch bei 4:1. 2025 werden nach McKinsey-Prognosen genauso viele Pakete wie Briefe verschickt.