Deutschlands Banken zurück im Spiel

Banken müssen sich erneuern, um die angesichts fundamentaler Umbrüche notwendige Transformation der deutschen Wirtschaft in allen Segmenten unterstützen zu können. Mit einem ambitionierten Erneuerungskurs kann der deutsche Bankensektor sein operatives Ergebnis bis 2030 um 30 bis 40 Milliarden Euro (exkl. Steuern und außerordentliche Erträge/Kosten) verbessern – und damit erforderliche Investitionen in die Digitalisierung und die Beschleunigung der ESG-Umstellung tätigen.

Ihre Eigenkapitalrendite können deutsche Banken mit einem solchen Kurs bis 2030 auf mindestens 7-8 % nach Steuern steigern – und damit gegenüber dem 2,9 % Durchschnitt der letzten fünf Jahre nach Steuern mehr als verdoppeln. Eine Performance auf diesem Niveau würde ein positives Signal an die besten Talente senden, dem Bankensektor helfen, seine Bedeutung zu wahren, und neue Investoren anlocken. Würden deutsche Banken weitermachen wie bisher, drohen anhaltende Marktanteilsverluste für klassische Banken, sinkende Ergebnisse und eine Eigenkapitalrendite (Return on Equity, RoE, nach Steuern), die bis 2030 gegen 0 % tendiert. 

Zwei von drei Bankentscheidern halten daher eine radikale Veränderung in der deutschen Bankenlandschaft für notwendig. Die Basis dafür ist stark, doch die Erfolgsfaktoren deutscher Banken verlieren erkennbar an Kraft. Rückläufige Erträge und steigende Kosten ließen das Betriebsergebnis seit 2010 um 30 % schrumpfen. Der Anteil von Finanz- und Bankdienstleistungen an der gesamten Bruttowertschöpfung ist in Deutschland stärker zurückgegangen als in vielen anderen Ländern – von 3,8 % im Jahr 2005 auf 2,3 % 2018. Ausländische Banken, Spezialisten ohne Banklizenz und digitale Angreifer haben den heimischen Banken im vergangenen Jahrzehnt 5-15 Prozentpunkte Marktanteile abgenommen. Mit Anstrengung und frischen Strategien können Banken jedoch ein starkes Comeback feiern. Optimistisch stimmt, dass viele Branchenführer um den Veränderungsbedarf wissen und den ehrgeizigen Plan haben, ihre Institute auf einen neuen Weg zu führen. Um bis 2030 eine Eigenkapitalrendite nach Steuern von 7 bis 8 % zu erreichen, müssen sich Banken ehrgeizige, aber erreichbare Ziele stecken: Ertragssteigerungen um 2 bis 2,5 % pro Jahr und sinkende Kosten um 1 bis 2 % pro Jahr. Fünf strategische Ansätze können den Banken helfen, diese Ziele zu erreichen. 

Autorinnen und Autoren:

  • Max Flötotto, Senior Partner im Münchner Büro von McKinsey & Company
  • Philipp Koch, Senior Partner im Münchner Büro von McKinsey & Company
  • Reinhard Höll, Partner im Düsseldorfer Büro von McKinsey & Company
  • Peter Laaber, Engagement Manager im Frankfurter Büro von McKinsey & Company
  • Elena Moschner, Senior Associate im Münchner Büro von McKinsey & Company
  • Carolin Brückmann, Senior Associate im Hamburger Büro von McKinsey & Company
  • Birgit Teschke, Capabilites & Insights Expert im Frankfurter Büro von McKinsey & Company