Durch eigene Forschungsarbeiten in wichtigen Bereichen moderner Managementtheorie und -praxis sind unsere Erkenntnisse und Einblicke, die wir unseren Klienten bieten, stets auf dem neuesten Stand. In verschiedenen Publikationen beleuchten wir laufend die fundamentalen wirtschaftlichen Trends in allen Sektoren und Themenfeldern, die unsere Klienten bewegen – in Deutschland wie auch international.


Suchen Sie nach Publikationen

McKinsey Center for Future Mobility

E-Trucks werden wettbewerbsfähig

Elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge werden zunehmend wettbewerbsfähig. In bestimmten Nutzungssituationen liegen die Kosten schon heute gleichauf mit traditionellen Dieselantrieben.

E-Trucks werden wettbewerbsfähig

McKinsey Center for Future Mobility

E-Trucks werden wettbewerbsfähig

Elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge werden zunehmend wettbewerbsfähig. In bestimmten Nutzungssituationen liegen die Kosten schon heute gleichauf mit traditionellen Dieselantrieben. Eine aktuelle Studie zeigt Szenarien auf, wie sich die E-Mobilität auch im Nutzfahrzeugsegment durchsetzen kann.
Automobilindustrie

Savvy and sophisticated: Meet China’s new car buyers

China's car market is back to strong growth in 2017 - but consumer demands are changing rapidly.

Savvy and sophisticated: Meet China’s new car buyers

Automobilindustrie

Savvy and sophisticated: Meet China’s new car buyers

While the recent resurgence in sales represents one of the most dramatic shifts in China’s automotive market, a variety of other factors are at play that will drive even more profound changes in the industry over the coming years. Perhaps the biggest of these changes involves the transformation taking place among car buyers. Increasingly savvy and sophisticated, today’s auto buyers demand more digital features and are growing increasingly unhappy with the traditional dealer experience. The emergence of this more demanding segment of car buyers is reshaping the car industry.
Mobilität

Künstliche Intelligenz revolutioniert Autosektor

Künstliche Intelligenz (KI) wird in den kommenden Jahren die Mobilität von Grund auf verändern.

Künstliche Intelligenz revolutioniert Autosektor

Mobilität

Künstliche Intelligenz revolutioniert Autosektor

Autokäufer überzeugt: Künstliche Intelligenz wird den Markt umkrempeln, zwei Drittel würden für bessere KI die Automarke wechseln – 47% der Kunden hätten keine Bedenken, ihre Familie von einem selbstfahrenden Auto chauffieren zu lassen – Weltweit bereits mehr als 50 Mrd. US-Dollar in Übernahmen investiert
Auto 2030

Die Automobilrevolution beschleunigt sich

Ein Blick in die Auto- und Mobilitätswelt im Jahr 2030.

Die Automobilrevolution beschleunigt sich

Auto 2030

Die Automobilrevolution beschleunigt sich

Die Mobilitätslandschaft der Zukunft nimmt Gestalt an. Die Investitionen in Start-ups im Bereich neuer Kerntechnologien wie Sensoren und Batterietechnologie haben sich in den vergangenen sechs Jahren verzwölffacht; die Zahl der Patente im Bereich autonomes Fahren hat sich verdoppelt.
Autozulieferer

Autobranche: Aftersales-Geschäft wächst jährlich um 3 Prozent

Das automobile Aftersales-Geschäft wächst: Bis 2030 werden die Umsätze weltweit um jährlich 3% von aktuell knapp 800 Mrd. US-Dollar auf dann 1,2 Billionen Dollar zulegen.

Autobranche: Aftersales-Geschäft wächst jährlich um 3 Prozent

Autozulieferer

Autobranche: Aftersales-Geschäft wächst jährlich um 3 Prozent

Das automobile Aftersales-Geschäft wächst: Bis 2030 werden die Umsätze weltweit um jährlich 3% von aktuell knapp 800 Mrd. US-Dollar auf dann 1,2 Billionen Dollar zulegen. Mit rund einem Fünftel der Gesamtumsätze bleiben Reparaturen und der Handel mit Autoteilen auch in Zukunft eine wichtige Säule der Automobilindustrie. Der Markt in China wird mit 8,1% jährlich weltweit am stärksten wachsen, während Europa mit 1,5% und Nordamerika mit 1,6% voraussichtlich nur ein leichtes Plus aufweisen werden. Verschleißteile bilden mit aktuell 53% Umsatzanteil die wichtigste Säule im Aftersales-Geschäft, vor Unfallreparaturen (12%), Diagnose (9%) und Services (6%). Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Studie „The changing aftermarket game“, eine Zusammenarbeit der Unternehmensberatung McKinsey & Company und des europäischen Automobilzuliefererverbands CLEPA.
Industrie 4.0

Deutsche Unternehmen sehen größeres Potenzial als im Vorjahr

Vom Schlagwort zum Mehrwert: Die deutschen Unternehmen sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich optimistischer, dass sie mit Industrie 4.0 höhere Umsätze und niedrigere Kosten erreichen können.

Deutsche Unternehmen sehen größeres Potenzial als im Vorjahr

Industrie 4.0

Deutsche Unternehmen sehen größeres Potenzial als im Vorjahr

Vom Schlagwort zum Mehrwert: Die deutschen Unternehmen sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich optimistischer, dass sie mit Industrie 4.0 höhere Umsätze und niedrigere Kosten erreichen können. 62% der deutschen Firmen schätzen das Potenzial größer ein als noch vor einem Jahr – ähnlich wie ihre Wettbewerber in den USA (67% optimistischer als noch 2016). In China sind sogar 86% der befragten Unternehmen beim Thema Industrie 4.0 positiver gestimmt; in Japan ist hingegen die Zurückhaltung nach wie vor sehr hoch (40% optimistischer, 51% pessimistischer). Im Schnitt erwarten Firmen innerhalb von drei Jahren mehr als 10% Umsatzwachstum und Kosteneinsparung, vor allem durch höhere Produktivität der Mitarbeiter und effizientere Maschinen. Dies ergab eine aktuelle Studie von McKinsey & Company mit dem Titel „Digital Manufacturing – Capturing sustainable impact at scale“. Für die jährliche Analyse wurden bereits zum dritten Mal 400 Entscheider aus der Industrie in Deutschland, USA, China und Japan befragt.
Automobilindustrie

Self-driving car technology: When will the robots hit the road?

As cars achieve initial self-driving thresholds, some supporters insist that fully autonomous cars are around the corner. But the technology tells a (somewhat) different story.

Self-driving car technology: When will the robots hit the road?

Automobilindustrie

Self-driving car technology: When will the robots hit the road?

The most recent people targeted for replacement by robots? Car drivers—one of the most common occupations around the world. Automotive players face a self-driving-car disruption driven largely by the tech industry, and the associated buzz has many consumers expecting their next cars to be fully autonomous. But a close examination of the technologies required to achieve advanced levels of autonomous driving suggests a significantly longer timeline; such vehicles are perhaps five to ten years away.
Internet of Things

Security in the Internet of Things

Security issues may represent the greatest obstacle to growth of the Internet of Things. How can semiconductor companies help resolve them?

Security in the Internet of Things

Internet of Things

Security in the Internet of Things

Over the past few years, the Internet of Things (IoT) has captured headlines across the world, with newspaper and magazine articles describing its potential to transform our daily lives. With its network of “smart,” sensor-enabled devices that can communicate and coordinate with one another via the Internet, the IoT could facilitate computer-mediated strategies for conducting business, providing healthcare, and managing city resources, among numerous other tasks. For the public, the IoT could transform many of our most mundane activities by enabling innovations as diverse as self-driving cars and connected refrigerators capable of sending pictures of their contents to shoppers in grocery stores.
Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz wird zum Wachstumsmotor für deutsche Industrie

Die künstliche Intelligenz (KI) kann zum Wachstumsmotor für die deutsche Industrie werden: Bis 2030 könnte das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands durch den frühen und konsequenten Einsatz von intelligenten Robotern und selbstlernenden Computern um bis zu 4 Prozent oder umgerechnet 160 Mrd. Euro…

Künstliche Intelligenz wird zum Wachstumsmotor für deutsche Industrie

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz wird zum Wachstumsmotor für deutsche Industrie

Die künstliche Intelligenz (KI) kann zum Wachstumsmotor für die deutsche Industrie werden: Bis 2030 könnte das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands durch den frühen und konsequenten Einsatz von intelligenten Robotern und selbstlernenden Computern um bis zu 4 Prozent oder umgerechnet 160 Mrd. Euro höher liegen als ohne den Einsatz von KI.

Dies entspricht einem zusätzlichen jährlichen Wachstum von 0,25 Prozentpunkten oder 10 Mrd. Euro. Angetrieben wird das Wachstum durch eine höhere Produktivität bei gleichzeitiger Schaffung neuer, wertschöpfender Tätigkeitsfelder. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie von McKinsey mit dem Titel „Smartening up with Artificial Intelligence (AI) – What’s in it for Germany and its Industrial Sector?“. Für die Analyse wurden unter anderem die acht wesentlichen Anwendungsfelder von künstlicher Intelligenz für die deutsche Industrie analysiert, die Unternehmen als Startpunkt für die Nutzung von KI dienen können.
1/5