Frank Sänger (Karriere)

Frank
Sänger

Vater und Berater

Senior Partner | Betriebswirt

Als ich 1998 als Fellow bei McKinsey anfing, bin ich als Generalist eingestiegen und habe in den zwei Jahren an unterschiedlichsten Projekten in Deutschland und Europa mitgearbeitet. 2002 dann, nach der Promotion, habe ich mich als angehender Projektleiter fachlich auf Projekte im Bereich Supply Chain Management und auf Operations-Themen spezialisiert. Gleichzeitig konnte ich mich überwiegend auf meine Klienten im Raum Köln-Bonn konzentrieren. Das ließ sich auch mit meiner familiären Situation gut vereinbaren, denn so kann ich meine Kinder abends oft noch sehen und ins Bett bringen. Mit den Klienten habe ich feste Abmachungen getroffen, dass ich donnerstags und freitags um 19 Uhr zu Hause bin.

Natürlich kam es vor, dass ich mich, nachdem die Kinder im Bett waren, noch einmal an den Schreibtisch gesetzt habe. Aber das sind Zeiten, zu denen sie mich nicht vermissen, und so bin ich für sie doch präsent. Mein Beispiel ist nur eines von vielen, dass bei McKinsey vieles möglich ist. Wichtig ist es dabei, seine Prioritäten von vornherein klar zu äußern. Die meisten Menschen zeigen Verständnis dafür, um 18 Uhr den Schreibtisch zu verlassen und so abends rechtzeitig zu Hause zu sein.