Durch eigene Forschungsarbeiten in wichtigen Bereichen moderner Managementtheorie und -praxis sind unsere Erkenntnisse und Einblicke, die wir unseren Klienten bieten, stets auf dem neuesten Stand. In verschiedenen Publikationen beleuchten wir laufend die fundamentalen wirtschaftlichen Trends in allen Sektoren und Themenfeldern, die unsere Klienten bewegen – in Deutschland wie auch international.


Suchen Sie nach Publikationen

Pharmaindustrie

Rethinking pharma productivity

Trotz Fusionen oder Werksschließungen hat sich bei großen Pharmaherstellern die Kostenstruktur in den letzten fünf Jahren kaum verändert. McKinsey plädiert deshalb dafür, wieder mehr auf Produktivität zu achten.

Rethinking pharma productivity

Pharmaindustrie

Rethinking pharma productivity

Trotz Fusionswelle, Werksschließungen und Reduzierung der Anzahl der Pharmareferenten hat sich bei fast allen großen Pharmaherstellern die Kostenstruktur in den letzten fünf Jahren kaum verändert. McKinsey plädiert deshalb dafür, den Aspekt Produktivität wieder mehr ins Zentrum aller Verbesserungsprogramme zu stellen und zeigt, wo dies besonders Sinn macht.
Arzneimittelmarkt

Biosimilars – Notwendige Alternative oder überteuerte Me-toos?

Können Biosimiliars mittelfristig eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben wie Generika heute? Das Marktpotenzial dafür scheint vorhanden zu sein.

Biosimilars – Notwendige Alternative oder überteuerte Me-toos?

Arzneimittelmarkt

Biosimilars – Notwendige Alternative oder überteuerte Me-toos?

Biosimilars stehen derzeit im Fokus der öffentlichen Diskussion um innovative Arzneimitteltherapien und eine ökonomisch darstellbare Versorgung. Erste Markterfolge lassen für die Nachahmerprodukte von Biologika bereits glänzende Wachstumsaussichten erwarten. Die Frage ist: Können Biosimiliars mittelfristig eine ähnliche Erfolgsgeschichte schreiben wie Generika heute? Das Marktpotenzial dafür scheint vorhanden zu sein. Bis 2020 werden zwölf der umsatzstärksten biologischen Originalpräparate ihren Patentschutz verlieren und den Weg für Nachahmerprodukte freimachen. Doch das Geschäft mit Biosimilars folgt ganz eigenen klinischen und ökonomischen Regeln, auf die sich die Hersteller einstellen müssen.
Pharmamarkt

Der Produktionsstandort Deutschland muss sich auf stärkeren Wettbewerb einstellen

Noch immer ist Deutschland weltweit einer der wichtigsten Produktionsstandorte für pharmazeutische Produkte. Doch wachsende Konkurrenz aus dem Ausland gefährdet die starke Position.

Der Produktionsstandort Deutschland muss sich auf stärkeren Wettbewerb einstellen

Pharmamarkt

Der Produktionsstandort Deutschland muss sich auf stärkeren Wettbewerb einstellen

Noch immer ist Deutschland weltweit einer der wichtigsten Produktionsstandorte für pharmazeutische Produkte. Doch wachsende Konkurrenz aus dem Ausland gefährdet die starke Position. Eine erstmals für den Standort Deutschland durchgeführte McKinsey-Benchmarking-Analyse zeigt, wie sich hiesige Werke am besten im internationalen Wettbewerb behaupten können.
Pharmaindustrie

First-Mover-Vorteile am Pharmamarkt

Pharmaunternehmen investieren viel, um Medikamente als Erste auf den Markt zu bringen. Doch große Vorteile bringt das nur unter bestimmten Voraussetzungen. Unsere Branchenexperten analysieren globale Trends und beleuchten deutsche Besonderheiten.

First-Mover-Vorteile am Pharmamarkt

Pharmaindustrie

First-Mover-Vorteile am Pharmamarkt

In der Pharmaindustrie entwickeln immer mehr Hersteller parallel zueinander Medikamente in denselben Therapiegebieten und oftmals mit den gleichen Wirkmechanismen. Die meisten setzen viel daran, vor allen anderen die Zulassung für neue Präparate zubekommen – und berücksichtigen das bei klinischen Entwicklungsentscheidungen und bei der Beschaffung von Vertriebsressourcen. Diese First Mover sind überzeugt, dass jeder Monat zählt, den sie der Konkurrenz voraus sind. Anderenfalls befürchten sie wirtschaftliche Nachteile angesichts der astronomischen Summen, die bei der Einführung neuer Medikamentenklassen auf dem Spiel stehen.

Doch ist die Grundannahme eigentlich richtig? Sichern sich die First Mover tatsächlich einen deutlich höheren Anteil der Umsätze mit dem neuen Präparat? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir weltweit 492 Medikamenteneinführungen in 131 Medikamentenklassen analysiert – von 1986 bis 2012. Berücksichtigt wurden hierbei nur Medikamente, mit denen die Unternehmen während der Patentlaufzeit mindestens einen Jahresumsatz von 100 Mio. USD erzielten und für die mindestens ein Wettbewerberprodukt verfügbar war. Anschließend haben wir den Marktanteil (nach Umsatz) aller Marktteilnehmer im zehnten Jahr (oder im letzten verfügbaren Jahr) nach der Produkteinführung untersucht.

Gesundheitswesen

AMNOG revisited

Seit nun mehr vier Jahren ist das Arneimittelneuordnungs­gesetz in Kraft - Anlass für ein detailliertes Fazit: Wie haben sich die neuen Regelungen auf die Arzneimittelpreise ausgewirkt? Wie hat sich der deutsche Markt für die Pharmaindustrie verändert?

AMNOG revisited

Gesundheitswesen

AMNOG revisited

Seit nun mehr vier Jahren ist das Arneimittelneuordnungsgesetz in Kraft - Anlass für ein detailliertes Fazit: Wie haben sich die neuen Regelungen auf die Arzneimittelpreise ausgewirkt? Wie hat sich der deutsche Markt für die Pharmaindustrie verändert? Und welche Strategien haben sich für Pharmaunternehmen als erfolgreich bewiesen? Autorenbeitrag von Sebastian Sieler, Thomas Rudolph, Carola Brinkmann-Saß & Richard Sear (Erstveröffentlichung in Pharma Times, 5/2015)
Digitalisierung

Healthcare's digital future

Was wollen Patienten wirklich? Eine internationale Umfrage räumt mit den Mythen beim Thema Digitalisierung in der Gesundheitsbranche auf.

Healthcare's digital future

Digitalisierung

Healthcare's digital future

Für welche Dienstleistungen im Gesundheitsbereich wünschen sich Patienten Angebote im Netz oder mobile Applikationen? Ist die Nutzung solcher Angebote abhängig vom Alter? Was müssen Anbieter beim Aufbau von Dienstleistungen im Netz berücksichtigen? Überraschende Antworten auf alle diese Fragen bietet eine Umfrage, die McKinsey in Deutschland, Großbritannien und Singapur durchgeführt hat. ein Ergebnis: Der Wunsch nach mehr digitalen Dienstleistungen ist groß - unabhängig vom Alter der Befragten. Gewünscht werden in erster Linie ein besserer Informationszugang, Optionen wie die Online-Terminvereinbarung aber auch weiterhin die Option auf einen persönlichen Kontakt.
Digitalisierung, Gesundheitsbranche, Patient, Umfrage, Gesundheitswirtschaft, mobile health, mHealth, digital, Dienstleistungen, Internet, Web, Gesundheitsbereich, Netz, Netzgesundheit, Online, Online-Angebote
Branchenanalyse

Quo vadis, Pharmaindustrie?

Die Pharmaexperten Thomas Rudolph und Christoph Dänzer diskutieren sieben Schlüsselfragen für die Branche entlang der zentralen Themen Wachstum, Innovation und Marktzugang.

Quo vadis, Pharmaindustrie?

Branchenanalyse

Quo vadis, Pharmaindustrie?

Die Pharmaexperten Thomas Rudolph und Christoph Dänzer diskutieren sieben Schlüsselfragen für die Branche entlang der zentralen Themen Wachstum, Innovation und Marktzugang.
Pharma, Pharmaindustrie, Pharmabranche, Pharmaunternehmen, quo vadis, Orientierungshilfe, Wachstum, Innovation, Generika, Marktzugang, Medizin, Medikamente, Medikamentenforschung, Nischenprodukte, Gentherapie, Arzt, Ärzte, Patient, Patienten, Forschung, Regulierung, Finanzierung, Finanzierungsmodelle, Strategie, Pharmakonzerne, Gesundheitsversorgung, Gesundheitswirtschaft, Profitabilität, Pharmageschäft, Pharmamarkt, Entwicklungsländer, Schwellenländer, Arzneimittel, Arzneimittelkonsum, Marktsegmente, Geschäftsmodelle, F&E, Investitionen, Medikamentenforschung, Medikamente, Medikamentenmarkt, Medizin, Vertrieb, Vertriebskanal, Markterfolg
Research

Closing the R&D gap in African health care

A system governed by Africans in Africa is needed to provide a sustainable funding mechanism that would encourage African scientists to collaborate on common health concerns.

Closing the R&D gap in African health care

Research

Closing the R&D gap in African health care

The health status of Africans remains far worse than that of people in many other developing regions, to say nothing of Europe and North America. Although a lack of access to health care and serious health system deficiencies are important reasons for this phenomenon, other elements aggravate it. One is insufficient research and development aimed at addressing Africa’s unmet health needs. The result is a lack of efficient therapies for many illnesses that affect that continent almost exclusively and are therefore beyond the scope of most research efforts in the developed world. Consequently, improving the health of Africans implies not only addressing the deficiencies of access and health systems but also stimulating the development of suitable drugs and diagnostics.
Forschung, Pharma, Pharmaindustrie, Medizin, Medikamente, Impfung, Impfungen, Afrika, Vaccination
Research

New frontiers in pharma R&D investment

By taking advantage of a range of innovative R&D financing and partnership models, pharmaceutical companies can place more bets with less money, less work, and less risk.

New frontiers in pharma R&D investment

Research

New frontiers in pharma R&D investment

It’s no secret that the biopharma industry has been grappling with diminishing R&D productivity. R&D investment more than doubled over the last decade, while new molecular-entity approvals plummeted. The return on investment for a typical biopharmaceutical portfolio today often will not even cover its cost of capital. In response, industry players have embarked on a range of initiatives - in particular, externalizing more R&D to increase the number of drug projects and thus the chances of getting a major new product to market. In fact, over half of late-stage pipeline compounds are now externally sourced.
Pharma, Forschung, Medizin, Medikamente, Medicine, Tabletten, Impfung, Impfungen, Vaccination
1/2